Kindertuinapraktik / Pädiapraktik


Definition

Kindertuinapraktik ist ein hauptsächlich mit den Händen, physikalischen Mitteln und Applikationen ausgeführtes, individuelles dem Zustand der Erscheinungsbilder angepasstes Reiz- und Bewegungsverfahren.

Das Programm der Pädiapraktik ist ein, individuell dem Zustand des Erscheinungsbildes angepasstes Intervention- und Beratungsprogramm zur gemäßigten Entwicklungsförderung von Kindern und Eltern. Das Programm beruht auf den Anwendungskonzepten der Kindertuinapraktik und dem Konzept differenziert unterstützender Elternarbeit.

Pädiapraktik beinhaltet außerdem Kindertuina Trainer Module A + B, zum einen damit Eltern ihre Kinder zwischendurch selber behandeln können. Zum anderen ist Kindertuina/Pädiapraktik eine freiberufliche Tätigkeit und beinhaltet deswegen die Lehre.

Nähere Informationen unter www.physikopraktik.com.