15 | 02 | 2019

Berufshaftpflichtversicherung
für Angehörige des österreichischen Berufsverbandes


Deckungsumfang: Deckungsbereich Europa

Die Deckung gilt für die Tätigkeit im Rahmen der Physikopraktik und Tuinapraktik, für den/die InhaberIn der Gewerbe – oder Berufsberechtigung, für dessen/deren MitarbeiternInnen und/oder PraktikantenInnen.

Die Deckung gilt in der eigenen Praxis, bei Tätigkeiten auswärts beim/bei der KlientenIn oder überall, wo diese Tätigkeit entfaltet wird. (z.B. bei Kurbehandlungen).

Gedeckt sind sämtliche Behandlungen im Rahmen der Physikopraktik oder Tuinapraktik, die ein Praktiker auf Basis einer Gewerbeberechtigung (z.B. Masseurgewerbe - berechtigung - Prüfung) oder Berufsberechtigung (z.B. PhysiotherapeutIn, ErgotherapeutIn, usw. - Prüfung) oder der Tuinapraktik – Gewerbeberechtigung durchführen darf. z.B. Path – und Tuinapraktik – Behandlungen oder Schäden, die bei der Behandlung ( alle Grifftechniken, aktiven und passiven Bewegungstechniken, Behandlungen mit Ultraschall, Elektrobehandlungen, Kryobehandlungen, Moxabehandlungen, Ohrkerzen……), oder im Rahmen dieser Tätigkeiten (Funktionsgymnastik,…..) auftreten können.

Die Versicherung erstreckt sich nicht auf Schadenersatzverpflichtungen aus Schäden, die in unmittelbarem oder mittelbarem Zusammenhang mit Auswirkungen der Atomenergie stehen.


Beilage - Mögliche Versicherungsfälle:

Personenschäden:
Unvorhersehbare Schäden, hervorgerufen durch Anwendung sämtlicher Grifftechniken, Anwendungen von Fremdenergiebehandlungen, Anwendungen von Applikationen und aktive und passive Bewegungstechniken sowie Funktionsgymnastik.

Sachschäden:
Kunde beschädigt sich seine Kleidung im Zuge seiner Behandlung und der Praktiker hat Schuld.

Vermögensschäden:
Befundungsfehler ohne Behandlung sowie Befundung, die im Bereich des Gewerbes gestellt werden darf.
Keine vorhergehenden Personen – und Sachschäden

Vertragsgrundlagen:
- Angebot gilt nur für Mitglieder des Österreichischen Berufsverbandes für Physikopraktik
- Höhe der Prämie egal wie viele Mitglieder
- 10 – Jahresvertrag – Ausstiegsmöglichkeit nur bei Niederlegung des Gewerbes oder Ablauf nach 10 Jahren
- es besteht Europadeckung (bei Ausübung der Tätigkeit (Praxis, Kunden, überall wo Tätigkeit entfaltet wird)
- Pauschalversicherungssumme beträgt EURO 2.180.186,00
- Konditionen egal ob Einzel – oder Gemeinschaftspraxen, jeder Praktiker ist separat zu versichern
- Büroangestellte (bzw. Praktikanten) müssen separat beantragt und mit einer Zuschlagsprämie versichert werden (Hier sind Nicht-ABV-Mitglieder gemeint)
- Kein Selbstbehalt im Schadensfall
- Haftpflichtversicherung kann nur bei Vorliegen einer Gewerbeberechtigung abgeschlossen werden (Pfusch ist nicht versicherbar); auch nebenberuflich
- Prämie von, in Ausbildung befindlichen Praktikern: halbe Prämie
- Konditionen bei einer Mindestteilnehmerzahl von 15 Therapeuten möglich (- 5%)
- Auflösung des Vertrages bei Tod oder Niederlegung des Gewerbes und bei Ruhestand
- Zahlungsmöglichkeiten (viertel-,halb- oder jährlich ohne Unterjährigkeits - zuschlag (mit Abbucher)